Freitag, 27. Dezember 2013

Sandbags


Jetzt hab ich doch glatt noch etwas ausgegraben, das ich euch vorenthalten hatte! Mein Mann ist Hobby-Fotograf mit viel Equipment... und so hat er auch ein paar Stative für Blitze, die Kamera, und und und. Und wenn es draußen windig ist bzw. der Blitz weiter vor an einer Stange am Stativ befestigt werden soll dann muss natürlich auch das Stativ selbst fixiert werden. Und das macht man am besten mit Sandsäcken. Diese Sandbags kann man entweder teuer kaufen oder selbst machen - ratet mal, für welche Option wir uns entschieden haben?






Im Prinzip ist es ein Umschlag der auf beiden Seiten je eine aufgesetzte Tasche hat wo dann Sandsäcke eingelegt werden können. Hier passen pro Seite ca. 750 g hinein. Also 1,5 kg pro Sandbag. Und nachdem ich 3 solche Sandsäcke gemacht habe, kann man das Stativ mit insgesamt 4,5 kg Sand beschweren.



Auf der einen Seite noch ein Kabiner damit man die Sandbags in der Mitte zusammenhängen und somit vor dem herunterrutschen bewahren kann.




Die Taschen selbst werden per Kamsnaps verschlossen. oben ein Trageriemen zum leichteren Handling.

Der Außenstoff ist ein fester Canvas - Innen Segeltuch - also alles Wasserwabweisend und dicht. So kann weder Wasser noch Sand irgendwie irgendwo hin wo es nicht hinsollte :)





Mein Mann ist begeistert! Die Sandsäcke waren eine komplette totale Eigenproduktion und Eigenkreation. Hat Spaß gemacht, die zu entwickeln!


Weihnachten 2013

Die Vorweihnachtszeit war heuer irgendwie viel zu schnell vorbei... Mein Sohn (fast 3) hat die Adventszeit zum ersten Mal so richtig intensiv mit bekommen. Mit Adventskalender und Nikolo im Kindergarten, Weihnachtslieder lernen, Kekse backen. Es war wirklich eine wunderbare Zeit.

Zum Bloggen bin ich leider sehr wenig gekommen - genäht habe ich allerdings doch einiges! Und das möchte ich euch heute alles zeigen... zumindest einiges :)





Für den Herrn Schwager gibt's eine Kindle-Hülle aus Filz und dick gefüttert mit braunem Steppstoff. Für den Farbklecks den roten Knopf.




Junior will immer nackt schlafen. Das ist jetzt im Winter allerdings etwas frisch... dieser Pyjama war mein Bestechungsversuch... Der bunte Construction Jersey von Liandlo ist ja wirklich genial! Superflauschig und trotzdem recht dick und warm.

Tja... mein Plan hat genau 2 Nächte lang funktioniert ;-) Dann wollte er die Kuschelhose untertags anziehen und das T-Shirt sowieso nicht mehr ausziehen. Und irgenwann musste das Set in die Waschmaschine - und schon schlief er wieder nackt... hhhmmm




Ein Loop für meine Mama zu Weihnachten!



Ha... da hat sich ein Bild eingeschummelt! Ich hab zum ersten Mal Buchteln mit Vanillesauce gemacht - gefüllt mit Marillenmarmelade! Und die sind sooooo lecker geworden... 



Die Weihnachtskarten hatten heuer eine Hülle aus Filz - eigentlich schon letztes Jahr gemacht - aber da hatte ich dann schon andere Karten ;-) Also kamen sie heuer zum Einsatz.







Und zu guter Letzt noch ein paar Mutter-Kind-Pass Hüllen. Jetzt hab ich aber tatsächlich genug daheim um alle Jungmamis im Freundeskreis auszustatten.










Wie ihr seht, war ich nicht untätig... und ich finde bestimmt noch ein paar Fotos, die ich noch nicht gepostet habe!

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Krümel




Das Christkind war dieses Jahr ganz besonders brav... Mein Junior nimmt jeden Abend ein Stofftier mit ins Bett und sagt, dass das sein Baby ist. Also musste unbedingt ein "richtiges" Baby her... Das Christkind brachte einen Krümel von Jako-o. Und nachdem der ohne Gewand ausgeliefert wird, musste ich das Christkind unterstützen. Für's erste gibt's mal einen Body, ein Shirt und eine Hose. Weitere Kleidungsstücke werden folgen.


Body und Shirt sind a'la Schnabelina. Die Hose freischnautze.

Schnabelinabag

Schnabelina veröffentlicht ein neues Schnittmuster? Na dann auf an die Nähmaschine! Nachdem ich in meiner super-lieben Nähgruppe via Facebook beim Weihnachtswichteln mitgemacht habe, hat sich eine solche Tasche doch auch gleich als Wichtelgeschenk angeboten... Und eine zweite für MICH hab ich doch auch gleich mitgemacht.




Diese her ist das Wichtelgeschenk für eine ganz liebe Bekannte - Kristina - Der schwarz-weiße Punktestoff ist vom Ikea. Die Blumen und das blaue Innenfutter sind von Riley Blake. Dick gefüttert mit Volumenvlies und H250.

D-Ringe auf den Seiten, damit man die Tasche auch an den Kinderwagen klipsen kann... ich habe versucht, an alles zu denken :)


Und die zweite Variante ist dann für mich! Vom Schnitt her exakt ident mit Kristinas Tasche. Ich habe das Innenfutter aus Hamburger Liebe Happy-Stoffen gemacht. Der schwarz-weiße Blumenstoff außen ist ein Riley Blake (man könnte meinen, ich mag Blake-Stoffe...) und die Blümchen/Vögelein in Orange lagen auch noch einfach so im Schrank herum. Das Türkis/Grüne ist auch Blake... :)

Das Paspol habe ich selbst gemacht - für beide Taschen. Das Gurtband ist zugekauft - und auch die Reißverschlüsse habe ich farblich so passend gemacht wie möglich.







Alles in Allem muss ich sagen: die Schnabelina-Bag (hier größe Medium) ist wirklich super genial! Ich bin begeistert von der Passform - es passt auch soooo viel hinein, obwohl sie nicht sonderlich groß wirkt. Perfekt. Anfängertauglich ist sie aber meiner Meinung nach nicht... mit dem Paspol und den aufgesetzten Taschen - teilweise sind 10 Lagen Stoff plus Volumenvlies und Bügelvlies zu überwinden... wohl auch nicht mit jeder Maschine machbar. Aber sonst ein GENIALES TEIL :)

Samstag, 30. November 2013

Fleißiges Weihnachtsnähen

Weihnachten naht mit großen Schritten! Die Geschenkeproduktion ist voll im Gange. Endlich habe ich es geschafft, ein paar Fotos zu machen! Vieles ist für Weihnachten gedacht, einiges auch für Junior weil einfach dringend benötigt :)






Kuschelige Beanie-Hauben. Wendbar - mit passenden Schlauchschals. Man kann nie genug Hauben und Schals haben!!!

Und dann noch ein paar Batterln (soooo viele Bekannte/Freunde bekommen in den nächsten Monaten ihre Butzis... auch die Dreieckstücher sind perfekte Geschenke für Babyparties. 




Täschchen, Täschchen, auf dem Tisch
glücklich machen tust du mich
Schoki hab ich aufgegessen
danach an der Nähmaschin gesessen
herausgekommen sind dann tolle
Tascherln - bin ganz von der Rolle...

Die machen echt süchtig, diese Milkatäschchen! Und damit die nicht ganz alleine sind, gibt's noch ein paar Taschentuchtäschchen und andere Reißverschlusstaschen.







Mein Sohn ist seit kurzer Zeit untertags WINDELFREI!!!! Da hat er bei mir doch glatt ein paar Boxershorts bestellt... Sohn bestellt, Mama näht - so geht das ;-) Teilweise ist er sogar bei mir am Schoß gesessen und hat mir nähen 'geholfen'...






Und außerdem gibt's noch ein paar Stifterollen, Mutterkindpasshüllen (ENDLICH haben wir auch eine...) und Pixibuchhüllen. Ich glaub, die Weihnachtsgeschenke und Babyparty-Geschenke und Geburtstagsgeschenke und und und für die nächsten Monate sind FERTIG. Und ich auch :)

In nächster Zeit werde ich wieder mal etwas Kleidung für MICH nähen - und dann gibt's mal ein gscheites Fotoshooting. Muss euch noch ein paar Shirts und Pullis zeigen!


So... ich fühl mich fleißig :-D Und geh jetzt gaaaaanz müde und glücklich ins Bettchen. Morgen ist erster Advent und ich darf endlich das erste Packerl aus dem Alles-fuer-selbermacher-Adventskalender öffnen! Mann... ich freu mich wie ein kleines Kind!





Donnerstag, 21. November 2013

Stammprobenäherin

Mah ich bin baff und hin und weg und freu mich total! Heute wurde ich von Nadine eingeladen, für ihr Label Nanoda als Stammprobenäherin zu werken :-D Das bedeutet, dass sie bei ihren zukünftigen neuen Schnittmustern probenähend unterstützen darf - bzw. habe ich größere Chancen, probenähen zu dürfen... Bin schon sehr gespannt, was sie so zaubert in nächster Zeit... man munkelt, dass es eine lange Hose sein wird... das wäre perfekt - denn mein Sohn hatte gerade einen Wachstumsschub und braucht dringendst neue Hosen!

Sonst bin ich fleißig am Zuschneiden... Am Sonntag gibt's ein paar Fotos von fertigen Werken... die Weihnachtsproduktion hat begonnen, und wie in meinem letzten Post schon geschrieben... ich bin SEHR fleißig... vielleicht sollte ich mal einfach den großen Berg an zugeschnittenen Sachen zeigen?

Montag, 11. November 2013

So fleißig, so fleißig

Keine Sorge... ihr hört zwar gerade recht wenig von mir, ich bin allerdings tatsächlich richtig fleißig! Muss nur endlich ein paar schöne Fotos machen...

Entstanden sind in letzter Zeit ein kuscheliges Gilet und ein paar Langarmshirts für mich, Langarmshirts und Kuschelhosen für meinen Sohn sowie eine ganz bunte mit Sweat gefütterte Reste-Jersey-Jacke. Außerdem stecke ich in den Weihnachtsvorbereitungen von kleinen Geschenken und Goodies für Freunde und Familie.

Und das beste... mein Sohn braucht untertags endlich keine Windeln mehr, deshalb habe ich 15 Unterhosen (Boxershorts) zugeschnitten... nur nähen muss ich sie noch ;-)

In den nächsten 2 Wochen werden also noch viiieeellleee Fotos folgen - ENDLICH. Ach ja... und der Winter kommt. Das heißt, ich brauche neue Loops, neue Beanies. Und auch Sweatshirts und noch mehr Langarmshirts. Mein Kind wächst und wächst und wächst... wir benötigen mehr HOSEN aaaahhhhhh Ihr seht, mir wird nicht langweilig. Nur komm ich vor lauter nähen nicht zum bloggen und Fotos machen :( Aber das hole ich spätestens in 2 Wochen nach!

Bis dann... alles Liebe! Und bleibt fleißig :)

Freitag, 4. Oktober 2013

Der Herbst kommt mit großen Schritten



Es geht ein eiskalter Wind. Die Sonne scheint. Die Luft ist klar und duftet wunderbar nach Frische und Lebenslust. Der Herbst ist da! Meine liebste Jahreszeit hat begonnen... ich liebe die Tage wo es zwar relativ kühl ist, evtl. sogar ein kalter Wind geht, aber der Himmel blitzeblau ist und die Sonne strahlt als gäb's kein Morgen.






Allerdings benötigt man für so ein Wetter die richtige Ausrüstung... und Sohnemann hat keine passende warme Jacke! Ich hatte also 2 Optionen: extra irgendwohin fahren und eine kaufen oder 'schnell' mal eine nähen. Na 3 x dürft ihr raten, was ich getan habe hihihi









Eine Ottobre aus dem Schrank geholt, Schnitt abgezeichnet, Stundenlang über der Anleitung gebrütet, mich furchtbar viel über die komplizierte Schreibweise geärgert, irgendwann doch den Durchblick bekommen und ENDLICH losgelegt war die Jacke dann doch erstaunlich schnell fertig :)






Außen Türkiser Steppstoff vom Textil Müller in Kritzendorf. Innen Baumwollstoff Zoo2D von Alexander Henry. Sichtbare Verstärkungsstreifen der Optik wegen auch aus dem Zoo2D. Bauch- und Rückenteile habe ich zwischen Steppstoff und Baumwollstoff noch zusätzlich mit Sweatstoff verstärkt - da gibt's definitiv kein Frieren diesen Herbst...

Aufgesetzte Taschen bieten Stauraum für Schnullis und Matchbox Autos :-D

Mal sehen, was Junior morgen zur Jacke sagt... passen sollte sie - hoffentlich! So... und jetzt genug für heute. Eine 2. Jacke werde ich noch machen. Habe letztens beim Textil Müller einen superkuscheligen, dicken Softshellstoff erstanden (ein Rest... 1,3 Meter für !!! 1,50€ !!!) - der wartet schon auf Verarbeitung und ruft ganz laut nach meiner Nähmaschine... Ihr dürft gespannt sein...




Näh-Award





Es gibt Näh-Awards... und ich habe soeben meinen ersten bekommen :-D Die liebe TI Naht hat meinen Blog und meine Werke für so gut befunden, dass sie mir den Award verliehen hat. Ich freu mich!!! Fühl mich grad richtig speziell :-D

Pokal bekomm ich keinen... dafür darf ich 11 von Tina ausgedachte Fragen beantworten - auf dass ihr auch etwas mehr über mich und meine Nähsucht kennenlernt...

1.: Lieber E-Book oder Papierschnitt?
Lieber Papierschnitt... da muss ich nicht mühsam A4-Seiten zusammenkleben (das Tixo ist nämlich chronisch aus bei uns im Haus)

2.: Welches ist dein Lieblingschnitt?
Schwierig... ich fürchte, den ABSOLUTEN Lieblingsschnitt habe ich noch nicht gefunden. Shellys mach ich gerne für mich - und Fridas für Junior. Neuer Schnitt in der Favoritenrolle für Junior: TuBoTi|MixIt. Kapuziert ist auch super! Ach... es gibt so viele schöne Schnitte. Hab auch jede Menge Ottobres daheim liegen... da ist so viel drinnen und ich hab sooo wenig Zeit...

3.: Wie lange nähst du schon?
Puh... nicht lange... ein gutes Jahr? Eineinhalb vielleicht? Weiß ich gar nicht so genau...

4.: Wie sieht dein Nähplatz aus?
Hin und wieder sauber und sortiert, aufgeräumt. Meistens allerdings ist er ein Durcheinander... weil ich halt immer alle Stoffe am Nähplatz brauch um kombinieren zu können ;-)

5.: Nord- oder Ostsee?
Ist von Österreich beides weit weg... wie wär's mit Mittelmeer?

6.: Was ist Dein eigentlicher Beruf?
IT-lastiges Prozessexpertentum...

7.: Was war Dein erstes genähtes Werk?
Ein Dach für unseren Bugaboo Bee Plus Buggy.

8.: Was würdest Du nie nähen?
Liebe Tina... ich muss dir zustimmen... SOCKEN würde ich nie nähen. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt nicht - aber... man soll ja bekanntlich niemals nie sagen.

9. : Dein Must-Have Nähzubehör?
Leidergottes der Nahtauftrenner :(

10.: Dein Lieblingsstoff-Dealer?
Da gibt's einige... Ariane - eine Bekannte - hat immer wunderbare Stöffchen für mich...  und der Textil Müller in Kritzendorf ist auch meist Gift für's Börsl...

11.: OnlineStoffshopp oder lieber vor Ort kaufen?
OnlineStoffShopp - außer Textil Müller - da muss man kramen gehen. Aber sonst online. Ich kaufe so gut wie ALLES online... von Juniors Windeln über Aptamil, Schuhe, Technik und eben Stoffe. Sogar den Kinderwagen haben wir online bestellt ;-)


So... bin mir nicht sicher, wie das mit dem Award-Weitergeben funktioniert... ich lass mir noch etwas Zeit mit der Weitervergabe - möchte mich noch durch ein paar Blogs lesen :) 

nähwütige Grüße!
Claudia

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Patchworkdecke - die Fünfte



Ich war fleißig in den letzten Wochen... habe 'nebenbei' auch noch eine Patchworkdecke gemacht - inklusive Eulenstickerei!










Eine Freundin hat eine Stickmaschine, und die durfte ich doch glatt ausprobieren und fast ganz alleine Sticken (lassen) - mehr als Faden wechseln und Nadel wieder einfädeln muss man ja nicht tun... wobei... den Faden fädelt eigentlich die Maschine auch ganz allein ein... hhhmmm also eigentlich muss man nicht viel tun - einfach die Sticki arbeiten lassen :)

Die Eulenstickdatei habe ich von hier.

Die Decke ist ca. 1m x 1,20 m groß.



Patricia hat mir den wunderbaren Stoff gegegeben, ich habe nur noch den grünen einfärbigen und den hellrosanen für die Rückseite beigesteuert. Gemeinsam haben wir getüftelt, gezeichnet, Eckerln gelegt und umgelegt und wieder umgelegt bis wir uns einig waren. Genau SO soll die Decke aussehen.






Gesagt getan... erst mal alle Stoffeckerln zusammengenäht. Immer gut zwischendurch gebügelt. Dann mit Volumenvlies und Rückseite-Stoff zusammen stecken und patchen (Nähte nachnähen, um die 3 Lagen zusammenzufügen). Dann noch den Rand außenrum nähen - dafür brauchten wir extra noch mehr Stoff... Sichtbare Nähte an den Seiten wollten wir unbedingt vermeiden :)

Liebe Patricia! Ich wünsche dir und deiner Family ganz viele kuschelige Kuschelstunden mit dieser Decke. Es steckt viel Freude und Herzblut drin.





TuBoTi|MixIt




 
Ich muss euch etwas Spezielles und Traumhaftes berichten. Ich durfte ein ganz tolles Schnittmuster/Ebook zur Probe nähen. Nanoda's TuBoTi|MixIt.

Was ist TuBoTi?

Und warum wollen wir es mischen???












Das Ebook ist soooo vielfältig, dass man draus eine Tunika, einen Body oder ein Tishirt (lustig geschrieben hihihhi) zaubern kann! Und alles kann gemischt werden. Kurze Ärmel, lange Ärmel, doppelte Ärmel, Puffärmel, doppelte Puffärmel. Tunika-Body, Tunika-Shirt, normaler Body, normales Shirt - wieder kombiniert mit den verschiedenen Ärmeln. Zierhosenträger, Ziershirtträger, keine Zierde, ganz viel Zierde - es gibt UNENDLICH viele Kombinationsmöglichkeiten! Ein tolles Ebook...





 





Zu erhalten ist es hier.













 
Ich habe mich auch austoben dürfen. Nachdem Junior sowieso neue Langarmshirts brauchte und auch keine passenden Bodys mehr im Kasten liegen, habe ich insgesamt 7 TuBoTi|MixIt's genäht in den letzten 3 Wochen.


Danke dir Nadine, dass du mit so viel Liebe und Hingabe an den Schnitten arbeitest und so viel Geduld mit uns Probenäherinnen hattest :)


Donnerstag, 26. September 2013

Westbert - die Erste

Jetzt habe ich ein tolles Schnittmuster entdeckt! Westbert von DinoVanSaurier. Ich bin absolut und total begeistert... Das Schnittmuster gibt es hier zu kaufen.





Ein Wendegilet für Kids - schön variabel nähbar, mit Bündchen, ohne Bündchen, mit Kam Snaps, mit anderen Druckknöpfen - theoretisch vermutlich auch mit Reißverschluss machbar. Wendbar, nicht wendbar, gefüttert, ganz dünn. Nur Baumwollstoff, nur Jersey, eine Mischung aus den beiden, mit Fleece oder Softshellstoff - alles ist möglich.





Mein erster Versuch ist mit dunkelblauem Fluffy Muffy Wellnessfleece und Jersey. Den Jersey hab ich ganz tief aus meiner Jerseylade ausgegraben - hatte schon fast vergessen, dass ich den überhaupt habe! Aber der ist sooooo süß. Und gerade das richtige für die trübe Jahreszeit... ein bisschen Farbe hat noch niemandem geschadet. :) Der Jersey ist nach Design von Hamburger Liebe.

Auf der einen Seite habe ich große Kuvert-förmige aufgesetzte Taschen gemacht, damit Junior viele Kastanien (oder Spielzeugautos) einstecken kann... 

Was sagt ihr? Kann man einem 2 einhalb Jährigen doch bestimmt zumuten diesen Westbert, oder?

Mittwoch, 18. September 2013

Es ist so ruhig... :)

Falls ihr euch fragt, warum es so ruhig ist hier bei mir... ich habe heute mein erstes Dirndl fertig gestellt - inklusive Schürze und pasender Bluse. An einer Patchworkdecke arbeite ich - da fehlt nur noch der Rand. Außerdem darf ich gerade für Nanoda ein neues Schnittmuster (TuBoTi|MixIt) zur Probe nähen.

Fotos kommen ganz bald - versprochen! Vermutlich nächste Woche dann :)

Bis dahin! Happy nähing :-D

Mittwoch, 7. August 2013

Patchworkdecke - die Vierte



Ich habe das Quilten jetzt wirklich für mich entdeckt! Macht sooo viel Spaß und man kann so schön kreativ werden :) Diesmal habe ich eine Decke ganz für uns gemacht... die neue Couch-Kuscheldecke für kühle Herbst- und kalte Wintertage ist fertig. Hat ein paar Wochen gedauert, bis ich sie fertig gestellt habe - und ich bin mächtig stolz drauf.



Die Decke ist RIESIG... misst 1,50 m x 2,00 Meter. Man kann sie also theoretisch auch zum Schlafen verwenden, als Gästedecke und so weiter. Aber vorwiegend soll sie als Kuscheldecke am Sofa dienen. Wobei bei den jetztigen Temperaturen von über 35 Grad werden wir sie wohl noch ein Zeiterl nicht benötigen.





Die Idee für dieses Muster habe ich aus einem Patchwork Magazin und eignet sich hervorragend als Resteverwertung. Das kleinste Quadrat ist 8x8 cm klein - also ran an die Restekiste!









Ich habe nur einen halben Meter Stoff eingekauft und aufgeschnitten (der grüne mit den weißen Schweinchen) - er soll ein bisschen Ruhe in die bunte Decke bringen. Aber sonst habe ich ausschließlich Stöffchen aus meiner Restekiste verwendet. Und da sind noch Stoffreste für mindestens 5 solche Decken drin ;-)













Ich habe versucht, möglichst viele verschiedene Farben zu verwenden, allerdings keine Uni-farbenen Stoffe. Immer mit Muster... mal getupft, mal mit Blümchen oder Tieren, Autos, Totenköpfen, Dinosauriern, Häusern. Es ist alles vertreten.


Die Rückseite ist ganz einfache grüne Baumwolle vom Komolka in Wien. Linette heißt der Stoff... 150 cm breit - passt also GENAU für die Decke ;-) Eingefasst habe ich die Decke ebenfalls mit grünem Baumwollstoff. Meine Nähmaschine hat einen Bandeinfasser - den habe ich aktiviert. Da benötige ich nur noch einen 5cm breiten Stoffstreifen und das Einfassband fasst sich fast von alleine über die Decke ;)

Ach ja... und gefüttert ist sie mit knapp 1 cm dickem Volumenvlies vom Textil Müller in Kritzendorf.


Geldbörse Marie

Ich habe mich an meine erste Marie getraut... und 'getraut' ist tatsächlich das richtige Wort... Die Anleitung war eine kleine Herausforderung.

Die Geldbörse ist zwar super - hat genau richtig viele Fächer - aber die Art des Nähens gefällt mir nicht sooo gut. Ich mag es lieber, wenn die Geldbörse wie beim "Wildspitz" auf der Seite komplett zusammen genäht wird. Die Marie ist da offener. Aber schön ist sie geworden! Zumindest mir gefällt sie...





Aufgeklappt bietet die Börse sehr viel Platz - ganz unten sieht man allerdings, dass die Börse 'offen' ist - also Löcher hat. Weil eben nicht einmal komplett rundherum genäht wird sondern die Fächer 'nur' mittels der Laschen (türkiser Blumenstoff) befestigt werden.



 
 
In der Mitte ein Reißverschlussfach für das Kleingeld. Insgesamt 6 Kartenfächer (diese können aber beliebig reduziert oder erweitert werden).
 


Das Großgeld passt perfekt hinter die Karten und ist somit gut geschützt. Kann nicht herausfallen (das ist besser als beim Wildspitz!) und ein Klarsichthüllenfach für meine ÖBB-Jahreskarte habe ich auch noch angebracht (auch im Schnittmuster enthalten).







Fazit: Die Geldbörse ist superschön geworden. Bin wirklich sehr zufrieden. Die Anleitung allerdings ist für Anfänger meiner Meinung nach nicht geeignet. Ich musste ziemlich viel überlegen und rum-probieren, bis ich gewisse Teile fertig genäht hatte. Und ich zähle mich schon eher zu den fortgeschritteneren Näherinnen :-D


Dienstag, 6. August 2013

Neues Design meines Blogs :)

Hallo meine Lieben!

Ihr seid echt ein Wahnsinn!!! Heute wurde der 10.000ste Klick auf meinen Blog getan!!! Ich bin hin und weg. Echt toll.

Da musste ich doch gleich etwas unternehmen... und meinen Blog etwas übersichtlicher gestalten ;-) Meine selbstgeschriebenen Anleitungen bekommen ab sofort je einen eigenen Reiter damit es auch für euch übersichtlicher wird.

Ich hoffe, ihr findet euch zurecht! Wenn nicht, dann bitte meldet euch gerne bei mir... kediya.fashion@gmail.com


Liebe Grüße!
Claudia

Bugaboo Bee Ausrüstung komplett

Hallo! In letzter Zeit ist auch wieder eine Bugaboo Bee Ausrüstung entstanden... Bestehend aus Dach, Sitzauflage und Gurtschonern (beide wendbar).



Das Dach hat außen diesen wunderbar putzigen Käferstoff von Ikea. Der ist so frisch und farbenfroh - richtig sommerlich!





Innen ist das Dach schwarz mit weißen Punkten. Auch sehr sommerlich wie ich finde. Die beiden Stoffe harmonieren perfekt miteinander. Das Dach habe ich mit schwarzem Schrägband eingefasst - passt am besten finde ich. Weiß wäre auch gegangen, aber das wirkt gleich mal abgegriffen und schmutzig.



Die Sitzauflage ist  wendbar und besteht aus denselben Stoffen wie auch das Dach. Man kann also entweder Käferig oder Gepunktet auf die Straße gehen :)

Und damit man mit den Gurten nächt ständig ein- und ausfädeln muss, habe ich oben und unten (siehe nächstes Bild) Laschen mit Druckknöpfen (Kam Snaps) eingebaut...


Hier sieht man auch schön die Gurtschoner... diese sind natürlich auch wendbar und können entweder im Käfer- oder Punktedesign ausgeführt werden.




Unten die Druckknöpfe... die Bugaboo Kinderwägen haben allesamt recht 'mühsame' Gurtsysteme... da müsste man zum Sitzauflage wenden/wechseln die Gurte komplett ausfädeln. Mit den Druckknöpfen kann man sich das sparen ;-)





Und hier nochmal der Wagen komplett...  diesmal mit gepunkteter Seite der Sitzauflage.


Ein paar neue Werke

Lang lang ist's her, dass ich das letzte Mal gebloggt habe! Schande über mich... da muss ich mir doch glatt Urlaub nehmen damit ich mein Hobby wieder ausüben kann. Furchtbar eigentlich :)





Für 2 sehr liebe Mitarbeiterinnen habe ich Sporttaschen genäht. Schnittmuster ist vom Farbenmix Taschenspieler der "König".


Einmal in blau/grün...



Grundmaterial (Innen- und Außentasche) ist Canvas. Das Gurtband ist 4 cm breit.








Und einmal in rot/gelb/taupe. Grundmaterial auch Canvas - und schön bunte Bänder und Borten um das ganze schön bunt und auffällig zu machen.




Reißverschlussfach gibt es natürlich auch bei beiden Taschen als Außentasche.











Eine Arbeitskollegin hat im Jänner ihr erstes Kind bekommen und unlängst endlich die Babyparty veranstaltet. Dafür gab's von mir 2 Mitwachshöschen und ein Hauberl aus kuschelig weichem Jersey Stoff.

Das Schnittmuster ist von Milchmonster und heißt "Frida". Ist ganz schön fingerbrecherisch, so kleine Hoserln zu nähen ;-)




Und nachdem der Sommer endlich eingezogen ist und mein Kind mal wieder keine passenden Hosen hatte, musste ich natürlich noch ein paar Jersey-Shorts nähen. Aus der aktuellen Ottobre Sommerausgabe heraus (mit etwas abgewandelten Taschen) gibt's 4 neue Hosen mit...


... Baggern/Baufahrzeugen

... Waschbären

... Polizeiautos

... Jungeltieren






Meine Nichte war jetzt im Juli mit ihrer Familie auf Norwegen-Kreuzfahrt und da brauchte sie für das Abschlussessen ein Kleidchen. 



Den Stoff hat sie sich ausgesucht und ich habe ihn nach bestem Wissen und Gewissen verarbeitet :)



Nach einem Schnittmuster aus der Herbstottobre 2012 ("Kleid Paisali") ist ein Hello Kitty Kleidchen aus dünnem Baumwollstoff entstanden.

Das war mein erster Versuch, ein Kleid zu nähen - inklusive Beleg am Kragen... da habe ich geschwitzt. Der Reißverschluss war auch etwas spannend - ist aber glaube ich ganz gut geworden.