Donnerstag, 28. Februar 2013

Was für die Mama...





So... es war Zeit... dass ich endlich mal was für MICH nähe... immer Kinderkleidung für Sohnemann, Kinderwagendächer für Freundinnen... Milkatascherl für Thomas... Hauben für die Schwestern... Schluss. Jetzt bin ICH dran :-)








Nachdem die Woche die neue Ottobre ins Haus geflattert ist, hab ich doch gleich mal den Schnitt Nummer 16 ausprobiert - allerdings ohne der Brusttasche.


Einmal in Blautönen...










Orange musste einfach sein... unifarbener Jersey von Trigema. Und die Blümchen nach Design von Hamburger Liebe mit passendem Hilco Bündchen.




Lillestoff Sakura mit rotem Bündchen... Den Stoff hab ich seit einem halben Jahr im Schrank liegen und ENDLICH durfte ich ihn verarbeiten :)





Und dann noch die Hamburger Liebe in rot! Der Stoff ist sooo wunderbar... 




Und ein Tragefoto muss natürlich auch sein, oder? Zwar keine Superquali weil nur mit Handy fotografiert... aber ich freu mich so über den Schnitt! Und passt perfekt, oder?


Mittwoch, 27. Februar 2013

Bugaboo Ausrüstung







Hallo! Ich war wieder fleißig!!! Habe in den letzten 3 Wochen einige Donkey Dächer und 2 Bee Dächer gezaubert... Bald sind alle meine Buga-Freundinnen mit selfmade Dächern ausgestattet ;-)






 



Das neueste Werk ist mir heute von der Nadel gehüpft: Ein Bugaboo Bee Plus Dach für Vanessa. Innen dicker wasserdichter dunkeltürkiser Segeltuchstoff. Außen Baumwollstoff nach Design von Hamburger Liebe - Eulen auf braun.









Im selben Design gibt es 1 Dach für den Donkey von Melanie... im Eulendesign mit dunkeltürkisem wasserdichtem Canvas innen und den Eulen auf braun innen.













Das andere Dach hat den Canvas AUSSEN und innen einen pinken Interlock "Daisy" im Design von Hamburger Liebe.







Für Melanie gab es außerdem ein zartrosanes Canvas Dach - das erste Mal, dass ich ein Dach nicht aus 3 Schichten Stoff genäht habe! Eine ganz eigene Erfahrung.










 


Nadja hat auch Eulendächer für ihren Donkey bekommen... einmal Eulen auf braun und einmal Eulen auf türkis. Innen wieder der dicke wasserdichte dunkeltürkise Segeltuchstoff und außen die Eulen nach Design von Hamburger Liebe.









Die Bee's von Seborah und Alexandra wurden aufgehübscht!





Für Seborah gab's blau grünen Apfelstoff im Retrodesign - innen hellblauer Baumwollstoff. Ein sehr peppiges Buben-Dach!


















Und für Alexandra gab's einen Traum in Rosa. Hamburger Liebe's Bella Fiorella in rosa - innen ein zartrosa Baumwollstoff.











Mein Fazit nach den letzten doch sehr Dach-intensiven Wochen: eine neue Nähmaschine muss her. Meine Basis-99€-Maschine leistet zwar gute Dienste... aber an dem dicken dichten Segeltuschstoff ist sie kläglichst gescheitert :( Vermutlich wär ich schneller gewesen, hätt ich die Dächer mit der Hand genäht. Wenn bei EINEM Knopfloch 3-4 x der Faden reißt, dann nervt das...

Also hab ich doch glatt gestern spontan eine neue Maschine bestellt :-D Lasst euch überraschen, welches Schmuckstück ich mir zugelegt hab! Gratis war's... weil mein Steuerausgleich mir dieses Jahr gaaaanz viel Steuergeld zurück gebracht hat... und von dem hab ich mir dann die neue Maschine geleistet. Sobald sie da ist, poste ich :-D

Sonntag, 17. Februar 2013

Kartentascherl



Meine Schwester war gerade zu Besuch und meinte, sie sucht ein Tascherl für ihre Bankomat-, Kredit- und Kundenkarten und evtl. ein paar Münzen und Geldscheine... Geldbörserl ist ihr zu groß und umständlich... alles soll in ein Tascherl.

Das lass ich mir natürlich nicht 2 Mal sagen... also haben wir in der Restekiste nach einem geeigneten Stoff gesucht und einen mit putzigen Dinosauriern gefunden... und der wurde auch promt verarbeitet. 10 Minuten fürs erste Tascherl... keine schlechte Zeit. Allerdings hab ich's zu klein gemacht ;-)






Also noch mal von vorne... das 2. Tascherl wurde größer und nun passt auch alles rein :-D


Gemacht sind die Tascherl gaaanz schnell: ich habe innen denselben Stoff verwendet - habe also ein langes Stoffband genommen, dieses zu einem Kreis geschlossen. --> auf beiden Seiten hat man dan Dinosaurier. Dann auf beiden Seiten den Reißverschluss annähen und so das Täschchen quasi schließen. (Außenseiten sind innen) Reißverschluss aber unbedingt offen lassen! Sonst wird das Wenden schwierig. Und dann noch die Seiten schließen (habe das mit der Overlock gemacht) --> Durch den offenen Reißverschluss wenden. Und fertig ist das gute Stück.

Samstag, 16. Februar 2013

Wildspitz

 Endlich habe ich es gewagt... meine erste Wildspitz :-) Für alle, die sich fragen "Was zur Hölle ist eine Wildspitz?" - das ist eine Geldbörse - mit gaaaanz viel Platz für Karten und sonstiges Allerlei. Ein kleines bisschen adaptiert habe ich sie noch - damit ich die Jahreskarte für Bahn und Öffis endlich nicht jedes Mal herauskramen muss wenn der Schaffner kommt. Das Original-Schnittmuster gibt es hier: farbenmix.de.




Das Geldtascherl habe ich komplett aus Stoffresten hergestellt. Außen blauer Feincord mit einem Eulen-Webband in Braun und grün. Innen verschiedene dünne Baumwollstoffe. Wichtig ist DÜNN - denn man muss schon ganz schön viele Lagen Stoff zusammen nähen... wenn man da dann dicke Ikeastoffe zb. verwendet, dann wird's beim Nähen einfach sehr mühsam.


 





Innen gibt es insgesamt 3 große Fächer und 6 Kartensteckplätze.




 
Frei dazu erfunden habe ich ein Facherl aus Plastikfolie auf der Innenseite der Verschlusslasche. Mich nervt es einfach, jeden Tag mindestens 3 Mal diese Jahreskarte für Bahn, Bus, U-Bahn herauskramen zu müssen. Jetzt brauch ich nur noch das Börsl aufklappen :-D





Außerdem gibt es natürlich ein Reißverschlussfach für die Münzen.



Und ein zusätzliches Reißverschlussfach innen...












Also wie ihr seht, bietet die Wildspitz von Farbenmix unendlich viel Stauraum! Allerdings habe ich deutlich länger gebraucht als die in der Anleitung angegebenen 2 Stunden ;-) Übung macht den Meister... mal schauen, ob die nächste dann schon schneller geht...

Vielleicht sollte ich auch nicht erst um 22:00 Uhr anfangen mit so einem Stück und dann erwarten, dass ich nicht jede 2. Naht nochmal auftrennen  muss ;-)

Samstag, 9. Februar 2013

Mickey Mouse Tascherl

Nachdem ich das mit den Milka-Tascherln so süß fand, hab ich mir folgendes Gedacht: Das könnte man doch aus jeglichem Material total schnell und einfach machen! Aus dem Amerika-Urlaub hatte ich noch ein Plastik-Sackerl - vom Disney Store! Und das ist so putzig - vorne mit Minnie Mouse und hinten mit Mickey Mouse drauf. Das musste einfach ein neues Tascherl für meine Häkelsachen werden! Oder verwende ich es für die Windeln wenn wir unterwegs sind? Oder als Kulturbeutel wenn ich auf Reisen gehe? Keine Ahnung... aber irgendwas wird mir schon einfallen ;-)

  
Auf jeden Fall habe ich es ein bisschen anders gemacht als die Milka-Tascherln. Habe den Reißverschluss anders verarbeitet und arbeite lieber mit der Overlock als mit der 'normalen' Nähmaschine... Hier also meine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man sich in 20 Minuten selber so ein Tascherl machen kann...

1.  
Die Folie (oder Plastiksackerl) in die gewünschte Größe bringen, 2 idente Teile zuschneiden und diese mit Bucheinbind-Folie verstärken.





2.
Überstehende Reste der Folie umbiegen und auf der Rückseite andrücken. Ich mach das gern mit so einem Teig-Schaber (oder wie auch immer man dieses kleine flache Ding nennt mit dem man wunderbar Kuchenteig aus den Schüsseln bekommt)







3.
Futterstoff zuschneiden. Ich nehm da gerne etwas nettes buntes - am besten Baumwollstoff. Kein Jersey oder Interlock! Strech-Stoffe eigenen sich nicht sonderlich als Innenleben eines Täschchens.

Insgesamt hat man dann 4 idente Teile (2 x Futterstoff und 2 x Folie für außen) sowie einen Reißverschluss - dieser sollte gleich lang sein wie die Taschenteile breit.




 4.
Als nächsten Schritt reduzieren wir die 4 Einzelteile auf 2. Dazu legst du jeweils einen Futterstoff- und einen Folienteil links auf links (schöne Seite soll AUSSEN sein) aufeinander und steppst diese an den Seiten mit grobem Zickzackstich zusammen.






5.
Danach wird's kniffelig... jetzt nähen wir den Reißverschluss an. Die Folien- (Außenseite) nach oben und den Reißverschluss mit der Außenseite nach unten (also Rechts auf Rechts). Den Reißverschluss entlang der gesamten Länge annähen.








6.
Reißverschluss nach innen umklappen und von vorne absteppen.










Das Selbe wiederholen wir mit der 2. Seite. Das ganze sieht dann so aus. Beide Teile der Tasche werden nur durch den Reißverschluss zusammen gehalten.




7.
Nun legen faltest du das gesamte Teil entlang dem Reißverschluss mit der Innenseite nach außen. Achtung: Reißverschluss unbedingt OFFEN lassen! Diese Öffnung wird später unsere Wendeöffnung sein.

 Dann nähst du einmal rundherum (ich mache das gerne mit der Overlock - du kannst aber auch mit Geradstich nähen und dann noch mit Zick-Zack-Stich versäubern)



8.
Dann das Ganze wenden und dich an dem Ergebnis erfreuen!


FERTIG ist dein Täschchen!


Samstag, 2. Februar 2013

Milka-Tascherl

Nach langer Zeit habe ich wieder etwas ganz Neues versucht... :-D Ein kleines Milka-Tascherl! Anleitung habe ich mir aus dem Internet geholt... bissl abgeändert, aber doch sehr brauchbar :) Die Anleitung gibt's hier bei Sewbeedoo.




Eines für Thomas - der LIEBT Traube-Nuss... also gibt's ein Traube-Nuss Tascherl mit buntem Innenleben. Passender lila Reißverschluss und gut ist's.





 


Und eines für mich... mit Kuhflecken... und innen gibt's lila Äpfel. Lila Reißverschluss hatte ich jetzt nicht mehr - der darf in Thomas' Tascherl wohnen. Also gibt's einen Grünen. Der passt wenigstens zu den Apfelstängeln innen ;-)







Ich habe kleines 100g Tafel-Papier verwendet. Ins Tascherl passen perfekt Taschentücher und Kosmetik-Zeugs. Oder ein paar Stifte. Oder oder oder... da fällt mir bestimmt noch einiges ein, was ich da hinein tun kann. Und dann ist auch endlich Ordnung in der Handtasche.